Je zwei Männer und Frauen besuchen geschlechtergetrennte Halbklassen ab dem 6. Schuljahr. Mindestens zwei Personen verfügen jeweils über pädagogische Erfahrung. Der Besuch findet gewöhnlich ohne die Lehrperson statt.

Zielgruppe:
Schulklassen ab dem 6. Schuljahr bis Stufe Gymnasium, Berufsschulen und andere weiterführende Schulen

Region:
Kanton Bern

Dauer:
Vier Lektionen

Ort:
Im Schulhaus

Preis:
Pro Schulbesuch werden CHF 400.00.- verrechnet. In Ausnahmefällen kann ABQ einen Teil der Kosten übernehmen.

Anmeldung:
Spätestens vier Wochen vor dem gewünschten Datum. Anmeldeformular.

Inhalte:
Die Leute aus dem ABQ-Team erzählen von ihren eigenen Erfahrungen, von ihrem Coming-out und sie beantworten Fragen. Die anschliessende Diskussion lässt Raum für die Interessen der Schülerinnen und Schüler. In Gymnasien, Berufsschulen und Lehrerzimmern verändert ABQ das Konzept nach Absprache.

Voraussetzungen:
In den ABQ Schulbesuchen geht es primär um Themen wie Liebe und Gefühle. Sexualität spielt eine untergeordnete Rolle. Trotzdem setzen wir voraus, dass die Klasse im Rahmen des Sexualkundeunterrichts bereits aufgeklärt wurde.

Einbettung in den Unterricht:
Es ist sinnvoll, den ABQ Schulbesuch in das NMM-Themenfeld «Ich selber sein – Leben in Gemeinschaft» einzubetten. Darin erwähnte Inhalte wie «Zu sich selber stehen», «Gefühle», «Liebe», «Freundschaft» und «Diskriminierung» eignen sich, um die Schülerinnen und Schüler auf einen Schulbesuch von ABQ vorzubereiten.

Weiterführende Informationen:

Kannst Du dir nicht so recht vorstellen, wie so ein Schulbesuch aussehen kann?
Pünktlich zum 15-jährigen Jubiläum ist der ABQ-Film da! Wer schon lange einmal wissen wollte, was genau das ABQ Schulprojekt ist bekommt hier die Antwort. Wir zeigen Ausschnitte aus einem Schulbesuch und damit Einblicke in unsere Arbeit. Der Film kann auf unserer Homepage angeschaut werden.